Rotfront in Koblenz (23.7. – Horizonte-Festival/BuGa)

Dieses Jahr fand das Horizonte-Festival in Koblenz auf dem gleichen Gelände statt wie die Bundesgartenschau – wer also die Musik hören wollte, kam an den vielen Blumen, Ständen, der kryptischen Architektur und den vielen Touristen nicht vorbei. Macht nix, irgendwie war das alles sogar interessant, die Gondel wirklich nett und die ungewöhnliche Vermischung von verschiedenen Veranstaltungen führte beim Festival zu interessanten Begegnungen – wie beim Rotfront-Konzert, zu dem sich neben den üblichen Verdächtigen z.B. auch Senioren und ganze Familien einfanden, um kräftig mitzufeiern. Während man aufpassen musste, nicht von halb so großen Kindern umgehüpft zu werden, konnte man ein paar älteren Leuten ansehen, dass sie sich zuerst nicht ganz sicher waren, was sie von den T-Shirts mit der Aufschrift “Gay, Gypsy & Jew” halten sollen – die meisten haben sich dann aber entschieden zu lachen und das ganze Konzert über mitzuschunkeln ;) .

Die Stimmung war also irgendwie witzig, aber großartig und das Konzert der Berliner entsprechend schwungvoll. Dass bei Sigaretta gerade die Kinder begeistert mitgesungen haben, war vielleicht nicht unbedingt pädagogisch wertvoll, dafür aber umso lustiger. Sehr cool waren auch das minutenlange Drumsolo und die Zugabe nach der Zugabe – einfach weil noch Zeit war :) Wer die Band also bislang noch nicht live gesehen hat, der sollte das eigentlich mal tun – es lohnt sich!!

Mehr Fotos:

2Cellos – Shostakovich Prelude

Vor dem PC sitzen, völlig hypnotisiert sein von einem Cello-Stück und erst merken, dass man weint, wenn man das Buch aus der Bib vor sich schon vollgesuppt hat… Das ist meine geheime Superkraft :) . Und das geht ganz einfach, man braucht bloß folgendes Stück:

Die beiden Interpreten sind übrigens 2Cellos, ein kroatisches Cellisten-Duo bestehend aus Luka Sulic und Stjepan Hauser. Eigentlich kommen die zwei aus der klassischen Ecke, haben sich aber in den letzten Wochen eher durch spektakuläre Cover-Versionen z.B. von Smooth Criminal oder Welcome To The Jungle hervorgetan. Dennoch: Shostakovich zündet meiner Meinung noch mehr als Guns N’Roses ;) .